English for Architects
Gaps in your vocabulary?
blocks_image
Englisch ist mittlerweile zur „lingua franca“ der internationalen Geschäftsbeziehungen geworden und kommt insbesondere in den Branchen Architektur, Bauwesen und Immobilien zunehmend zur Anwendung. „English for Architects“ setzt hier an und bietet den Teilnehmern des Kurses eine sprachliche Fortbildung, die sich im Wesentlichen auf die Fachgebiete Bauwesen und Architektur konzentriert. Darüber hinaus geht der Kurs auf verwandte Themenbereiche ein wie Immobilien, Städtebau, Innenarchitektur, allgemeines Business-Englisch und interkulturelle Kommunikation.

Selbstverständlich können Kursteilnehmer daneben auch besondere Interessengebiete vorschlagen; von der jeweils eigenen beruflichen Praxis über Bauvorschriften bis zur Fachsprache eines bestimmten technischen Fachgebiets kann eine breite Spanne an Themen abgedeckt werden.
Im Rahmen der Kurse erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wichtigsten englischsprachigen Informationsquellen für Architekten, wie etwa Fach- und Lehrbücher, Wörterbücher, Zeitschriften und Webseiten.

Den Kursteilnehmern wird die Möglichkeit geboten, eine Präsentation auf Englisch über ein Thema oder Projekt ihrer Wahl zu halten. Dieser Aspekt des Kurses ist besonders nützlich, da er eine praktische Englisch-Übung darstellt, bei der in einem professionellen Umfeld individuelles Feedback und Coaching gegeben werden.


Kursformate

Üblicherweise finden die Kurse entweder als regelmäßige, wöchentliche Unterrichtseinheiten oder als zweitägiges Seminar statt; selbstverständlich können nach Absprache auch andere Formen gefunden werden. Die Gruppen können bis zu zwanzig Teilnehmer groß sein; allerdings empfiehlt English by Design, die Teilnehmerzahl auf acht bis zehn Personen zu begrenzen, um auf diese Weise die Frequenz der praktischen Sprachübungen für den einzelnen zu erhöhen.
Das Blockseminar ist besonders auf diejenige ausgerichtet, die ihre Englischkenntnisse auffrischen wollen oder eine englische Präsentation vorzubereiten haben. Auch wenn manchem der Gedanke an eine Präsentation in englischer Sprache zunächst als Herausforderung erscheinen mag, macht gerade diese Übung den Vortragenden besondere Freude; der Vortrag wird als wertvolle Gelegenheit genutzt, sich in der Anwendung des jeweiligen Fachvokabulars zu üben. Die Wahl des Themas für die Präsentation trifft dabei einzig und allein der Teilnehmer. Am häufigsten werden gewählt: Marketingpräsentationen für das eigene Unternehmen oder Architekturbüro, Vorstellungen von bestimmten Bauprojekten oder ein Überblick über ein vor kurzem besichtigtes Gebäude.


Unterricht an der Architektenkammer


Christopher Leary bietet regelmäßig Kurse in der Architektenkammer Berlin und der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf an. Im Jahr 2009 führt Herr Leary zusätzlich Blockseminare in der Architektenkammer Niedersachsen in Hannover und in der Hamburgischen Architektenkammer durch.

Kurse und Seminare bei Dipl.-Ing. Christopher Leary werden von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als berufliche Fortbildung anerkannt und können auf das in Baukammerngesetz und Durchführungsverordnung zum BauKaG geforderte und von der AKNW nachzuprüfende Fortbildungsvolumen angerechnet werden. Weitere Informationen erteilt English by Design gerne, bitte kontaktieren Sie uns.