English for Business
Business English sound like this?
blocks_image
Ob in China, Mexiko oder auch innerhalb der Europäischen Union – Englisch ist heute die „lingua franca“ des internationalen Business. Aus diesem Grund bietet English by Design Kurse für Geschäftsleute an, die ihre Englischkenntnisse für diesen internationalen Markt aufpolieren müssen. Die Teilnehmer lernen zunächst allgemeines Geschäftsenglisch; je nach Bedarf kann auch auf branchenspezifische Terminologie eingegangen werden. Themen sind Klassische Brief-Korrespondenz, die Kommunikation per e-Mail sowie die Erstellung von Protokollen und Berichten.

Neben Fragen der Grammatik, der Syntax und des angemessenen Stils ist die interkulturelle Kommunikation ein wichtiger Aspekt der Kurse. (Wenn ein Engländer sagt, Ihr Projekt sei „interessant“, ist das eine gute Nachricht oder eine schlechte?)
Die Philosophie von English by Design lässt sich wie folgt zusammenfassen: Schön und gut, wenn man eine Sprache perfekt beherrscht – aber auch bevor man dieses Stadium erreicht hat, muss man wirksam miteinander kommunizieren und sich verständlich machen können. Dies erreicht man am besten, indem man sich auf die gebräuchlichsten Vokabeln und syntaktischen Regeln konzentriert, um einen sicheren Umgang mit den Grundlagen zu erreichen.
Im Rahmen der Kurse erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wichtigsten englischsprachigen Informationsquellen für Geschäftsleute, wie etwa Fach- und Lehrbücher, Wörterbücher, Zeitschriften und Webseiten.


Kursformate
Üblicherweise finden die Kurse entweder als regelmäßige, wöchentliche Unterrichtseinheiten oder als zweitägiges Seminar statt; selbstverständlich können nach Absprache auch andere Formen gefunden werden. Die Gruppen können bis zu zwanzig Teilnehmer groß sein; allerdings empfiehlt English by Design, die Teilnehmerzahl auf acht bis zehn Personen zu begrenzen, um auf diese Weise die Frequenz der praktischen Sprachübungen für den einzelnen zu erhöhen.

In den regelmäßigen wöchentlichen Unterrichtsstunden werden geeignete Lehrbücher und speziell ausgewählte Lesematerialien verwendet. Die Kursteilnehmer erstellen darüber hinaus Präsentationen aus ihrem jeweiligen Arbeitsbereich (z.B. Marketing, Produkt- bzw. Projektbeschreibungen).